Verbesserungsvorschlag für das Dschungelcamp


Sims Alabim; 2013-02-02

Ich hätte ein gute Idee, wie man das Dschungelcamp mit einem recht einfachen Trick nicht nur inhaltlich verbessern, sondern der Sendung auch noch eine so wunderbare gesellschaftliche Relevanz verleihen könnte, dass die Macher vielleicht nicht nur mit dem Grimmepreis, sondern sogar mit einem Bundesverdienstkreuz rechnen dürften.

Der Untertitel der Sendung wird geändert von “Ich bin ein Star, holt mich hier raus!” in “Ich bin ein Star, schickt mich nicht weg!” Der Aufbau der Show bleibt im Grunde derselbe, ein Haufen Metroprominenter wird in ein Camp im Dschungel gesperrt um dort allerlei Despektierliches zu äußern bzw. zu sich zu nehmen. Der Witz ist aber: Es geht bei den Prüfungen nicht mehr darum, Punkte zu sammeln, sondern Screentime. Pro verköstigtem Kakerlakenhoden eine Minute Sendezeit. Wer es schafft, sich sämtlichen Dschungelprüfungen so konsequent zu entziehen, dass er am Ende gar nicht mehr in der Sendung auftaucht, hat gewonnen und darf als Einziger aus der Staffel wieder nach Deutschland einreisen. Der Rest bleibt im Dschungel, wo er auch hingehört.

Von mir aus hätte man das von der ersten Staffel an so machen können…

Leave a comment